Aktivitäten

Wattwanderung
Die einzigartige Wattlandschaft gehört zum UNESCO Kulturerbe. Verschiedene Anbieter bieten Wattwanderungen an. Ein Spaß für Jung und Alt, die Familie und auch den Hund, bei dem man die Natur mit allen Sinnen erleben kann – man sieht die Weite der Landschaft, hört den Wind, schmeckt das Salz und fühlt das Watt unter den Füßen und erkundet die einzigartige Fauna im Schlick.
Radfahren, Nordic Walking, Spaziergänge
Direkt von unserem haubarg am meer kann man zum Wandern und Radfahren starten. Rad- und Wanderwege führen direkt an den Deich oder ins Landesinnere und in die Naturschutzgebiete Katinger Watt und Dithmarscher Eidervorland.
Gutes Essen
Angefangen beim Imbiss in Vollerwiek mit täglich frischem Fisch und leckeren Fischbrötchen bis hin zu gemütlichen Restaurants mit sehr guter landestypischer Küche in Sankt Peter-Ording, Tönning oder Friedrichstadt ist für jeden etwas dabei. Gern geben wir euch individuelle Empfehlungen.
Wellness und Erholung
Die über 120-jährige Kur-Tradition im Nordseeheilbad Sankt Peter-Ording ermöglicht ein vielseitiges Wellness- und Gesundheitsprogramm mit verschiedensten Behandlungen und Wellness-Angebote. Die Dünentherme mit Sauna-Landschaft in den Dünen sowie Freizeit- und Erlebnisbäder bietet nicht nur bei Schietwetter dem Körper Erholung und Wohlergehen. Eine Auszeit für Körper und Seele findet man auch in den verschieden Yoga Kursen, in denen man wieder ganz zu sich selbst finden und neue Kraft tanken kann.
Aktivurlaub
Radfahren, Schwimmen, Surfen und Kiten, Strandsegeln, Reiten, Wandern, Golf, Tennis, usw. Egal ob mit dem eigenen Equipment oder mit Leihausrüstung, die es an vielen Stellen zu mieten gibt, den Möglichkeiten und der Intensität sind keine Grenzen gesetzt und individuell an alle Wünsche und Bedürfnisse anpassbar.
Strandurlaub
Strandurlaub ist sicher die bekannteste Aktivität und der größte Magnet für die Eiderstedter Halbinsel. Egal ob der sogenannte grüne Strand am Hang der Deiche oder der 12 km lange Sandstrand von Sankt Peter-Ording – es ist für jeden etwas dabei. Am Hang der grünen Deiche sitzt man nicht im heißen Sand, sondern im kühlenden Gras oder einem Strandkorb, während der Sandstrand Buddeln und Tollen im Sand, sanfter Zugang ins Meer und jede Menge Platz für Sport und Spiel bietet. Einige der typischen Pfahlbauten laden mit ihren Spezialitäten nach einem langen Spaziergang oder auch als Ziel für eine kurze Wanderung zur Stärkung und zum Verweilen ein.

Unberührte Natur mit allen Sinnen erleben

Wattwandern ist ein sportliches und spannendes Abenteuer inmitten der Natur des Weltnaturerbes Wattenmeer. Die Wattenmeerinseln und die einzigartige Landschaft des Wattenmeers gehören zum UNESCO-Weltnaturerbe, welches von Deutschland, den Niederlanden und Dänemark geteilt wird. Wattwanderungen sind eine faszinierende Art, die Kraft der Natur hautnah zu erleben. Auch Radfreunde kommen in der Umgebung unseres Haubargs voll auf ihre Kosten, denn die idyllische Landschaft rund um Vollerwiek lässt sich auf Fahrradtouren entspannt erkunden.

 Wer sich lieber am Strand entspannen möchte, findet auf Eiderstedt eine großartige Auswahl von Stränden und Badestellen. Hier sind Strandurlauber ganz in ihrem Element und genießen das erholsame Klima und die frische Seeluft. Ein Spaziergang entlang der kilometerlangen Deiche oder der endlosen Sandstrände, bei dem die Zehen in das Wasser und den weichen Sand eintauchen, lässt euch die Zeit vergessen und euch ganz bei euch selbst ankommen.

UMGEBUNG

Friedrichsstadt
Der Luftkurort zwischen Eider und Treene ist nur 28 km von Vollerwiek entfernt und wird auch „Klein Amsterdam“ genannt. Historische Treppengiebel, zahlreiche Brücken und malerische Grachten machen den Besuch zu einem lohnenden Ausflug. Bei einer Grachtenfahrt oder einer historischen Stadtführung kommt man den Geheimnissen dieser Stadt auf die Spur oder man lässt sich einfach treiben und genießt die Ruhe der malerischen Stadt. Auch eine Schlemmerreise durch die abwechslungsreiche Küche von Friedrichsstadt ist sehr zu empfehlen.
Tönning
13 km von Vollerwiek entfernt liegt der Bade- und Luftkurort an der Eider. Hafenflair und frischer Nordseefisch machen Tönning zu einem beliebten Ausflugsziel. Vom historischen Hafen sind es nur ein paar Gehminuten zu den rund um den alten Markplatz gelegenen gut erhaltenen Bürgerhäusern der Altstadt, dem Schlosspark und zur die St.-Laurentius-Kirche mit ihrem weithin sichtbaren barocken Turm. Obwohl nicht direkt an der Nordsee gelegen, hat Tönning einen eigenen Badestrand, teils aus Sand und teils als grüner Badestrand. An kühleren Tagen lockt das beheizte Meerwasserfreibad oder bei Schietwetter lohnt sich ein Besuch im Multimar Wattforum.
Husum
Die „graue Stadt am Meer“ ist gar nicht grau und monoton, wie sie einst Theodor Storm in seinem Gedicht beschrieben hat. Bunte Häuser, Cafés, Restaurants und natürlich Fischbuden, Krabbenkutter und Ausflugsboote untermalt von Hafenduft und frischem Seewind laden zum Bummeln und Verweilen ein. Auch kulturell hat Husum mit dem Theodor Storm Geburtshaus, dem Schloss, dem Osterfelder Bauernhaus, dem Schifffahrtsmuseum oder dem Emil Nolde Museum in Seebüll einiges zu bieten. Erkundet Husum oder genießt die Gemütlichkeit bei einem Tagesausflug – es lohnt sich.
Sankt Peter Ording
St. Peter Ording ist Deutschlands größtes Seebad und anerkanntes Nordseeheilbad.  Der Ortsteil Bad mit der Seebrücke und dem Zugang zu dem großen Strand ist das touristische Zentrum von SPO. Viele Restaurants, Geschäfte und Cafés sowie die Dünentherme lassen keine Langeweile aufkommen. Der Ortsteil Dorf ist etwas gemütlicher und gediegener. Schön angelegt und liebevoll restauriert laden einige sehr schön erhaltene alte Reetdachhäuser, schöne und gemütliche Cafés und Restaurants zum Verweilen ein oder man bummelt durch die kleinen Läden und Boutiquen. Der 12 km langer Sandstrand gehört zu Deutschlands schönsten Stränden. Die unterschiedlichen Strandabschnitte lassen keine Wünsche offen und für jeden ist etwas dabei.
Eidersperrwerk
Oft ist es der erste oder der letzte Stopp auf dem Weg zur oder von der Eiderstedter Halbinsel. Seit 1973 bietet das Sperrwerk an der Mündung der Eider in die Nordsee Schutz vor Sturmfluten. Droht ein solche, werden die riesigen Schutztore herunter gelassen und riegeln die Eider und das Hinterland gegen den „Blanken Hans“ ab und schützen Land, Mensch und Tier. Ein Imbiss mit leckeren Fischbrötchen und diese imposante Anlage machen das Eidersperrwerk zu einem beliebten Ausflugsziel. Direkt hinter dem Sperrwerk beginnt das Naturparadies Katinger Watt und Dithmarscher Eiderwatt.
Vollerwiek
Vor der Haustür unseres „haubarg am meer“ und direkt am Deich im Süden der Halbinsel zwischen Sankt Peter-Ording und Tönning liegt Vollerwiek - ein typisches Dorf auf Eiderstedt abseits vom trubeligen Sankt Peter-Ording. In nur 500m Luftlinie liegt am Deich die grüne Badebucht mit eigener Badestelle und Fahrradweg. In der Saison mit DLRG Aufsicht und Strandkorbverleih, Süßwasserduschen, Badeplattform, Sandkisten und dem berühmten Imbiss mit täglich frischem Fisch und leckeren Fischbrötchen findet man hier einen perfekten Ort, um Ruhe und Entspannung zu finden. Selbst bei Aktivitäten wie einer Wattwanderung, Laufen, Nordic Walking und Radfahren ist dies ein Ort für Entschleunigung pur.
Westerhever Leuchtturm
Der Westerhever Leuchtturm ist das Wahrzeichen der Halbinsel Eiderstedt. Im Jahr 1906 auf einer Warft errichtet und umgeben vom einer Salzwiese ist dies ein beliebtes Ausflugziel und heute noch ein wichtiges nautisches Bauwerk zur Orientierung für die Schifffahrt auf der Nordsee. Leuchtturmführungen oder ein romantischer Besuch bei Sonnenuntergang sind ein Muss für unvergessliche Urlaubserinnerungen.
Haubarg-Am-Meer_Map
+
+
+
+
+
+
+
+

Nordfriesland vom Haubarg aus bequem erkunden

In der Umgebung unseres Haubargs gibt es für die ganze Familie allerhand zu entdecken. Neben dem maritimen Klima ist es insbesondere die unberührte Landschaft, die Besucher das ganze Jahr über an die Nordsee zieht. Hier erlebt ihr Friesland von seiner ursprünglichsten Seite. Mit seinen grünen Wiesen, charmanten Fischerdörfern und dem weiten Meer bietet dieses facettenreiche Urlaubsgebiet euch einen großartigen Erholungsfaktor während eures Nordsee Urlaubs.

Wer es lebhafter mag, findet Unterhaltung ganz in der Nähe unseres Haubargs. Nur rund zwölf Kilometer von hier entfernt liegt das trubelige Sankt Peter-Ording mit seinem breiten Sandstrand und den bekannten Pfahlbauten. In etwa 30 Fahrminuten erreicht ihr Husum, die größte Hafenstadt Nordfrieslands mit einer Vielzahl an Geschäften, gemütlichen Cafés und Restaurants mit typischer, regionaler Küche.

Auch an sportlichen Aktivitäten ist das Angebot in Nordfriesland reich. Von eurer Ferienwohnung an der Nordsee aus lassen sich sowohl Küste als auch Hinterland aktiv erkunden. Die friedliche Landschaft mit ihren vielen Gesichtern direkt vor der Haustür lädt zu ausgedehnten Spaziergängen, Wanderungen und Radtouren ein. Die Eiderstedter Strände und das Wattenmeer locken mit Badespaß und vielfältigen Sportangeboten.